Mung Dal und Reis 1

Mung Dal und Reis

Einfach, sättigend und wohltuend

Etwas warmes und sättigendes essen und trotzdem den Organismus vom Verdauungsprozess zu entlasten? Ist das möglich? Wenn ja, kann das schmecken? Unsere Lösung: Mung Dal, Reis und Ghee

Nach der Reinigung des Verdauungssystems im Rahmen unseres EoB-Reset Kurses reichen wir unsen Teilnehmern genau dieses Gericht. Die Mungbohnen und der Reis sind in Windeseile verdaut. Sie spenden dem Organismus Wärme. Diese hat er bitter nötig hat, da auch der Zwölffingerdarm entleert ist. 

Darüber hinaus kleidet das Ghee den entleerten und ungeschützten Verdauungstrakt aus. Aus der Not haben wir eine Tugend gemacht. So genießen wir ab und zu auch gerne das Gericht fernab von EoB-Reset.

Rezept downloaden

Zubereitung

Zutaten für eine Portion: 

  • 1/4 Tasse geschälte Mungbohnen 
  • 1/4 Weißer Langkornreis
  • 1 – 2 TL Ghee

Utensilien: 

  • Kleiner Topf

Zubereitung:

  1. Gib die Mungbohnen, den Reis, zwei Tassen Wasser und das Ghee in einen kleinen Topf. Esslöffel Ghee oder anderes hoch erhitzbares Fett in einen mittelgroßen Topf. Schließe den Topf mit einem Deckel und koche den Inhalt auf.
  2. Lasse ihn anschließend auf niedrigster Temperatur köcheln, bis der Reis und die Mungbohnen sich zu einer cremigen Paste vermischen. Die Kochzeit beträgt etwa 20 Minuten. Rühre zum Ende ab und zu den Inhalt um, sodass er nicht am Boden festbackt. Gib bei Bedarf etwas Wasser hinzu, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Weitere Infos

Pro-Tips: 

  • Mit allerlei Gewürzen, Gemüse und/oder Ingwer kann dem Rezept nach Belieben ein komplexerer Geschmack verliehen werden. Probieren geht über studieren!
  • Gib nach Geschmack Joghurt hinzu, dann brauchst Du nicht so lange warten, bis das Gericht auf ein essbares Niveau abgekühlt ist.